Bürgerhaushalt Heidenrod: Verbesserte Entscheidungspartizipation

Eingetragen bei: Online-Zugang zu Verwaltung und Politik | 0

Seit dem Jahr 2013 führt die Gemeinde Heidenrod einen Online-Bürgerhaushalt durch, bei dem der gesamte Haushalt zur Diskussion steht. Da die Finanzsituation der Gemeinde angespannt ist und wenig Investitionsspielraum lässt, soll das Verfahren durch Sparvorschläge vor allem zur Haushaltskonsolidierung beitragen. Man bemüht sich, zu diesem Zweck auch das Ehrenamt mit einzubeziehen.

Die Plattform bildet vor allem die Haushaltsberatungen ab, es kann aber seit 2014 auch über die Vorschläge der Ortsbeiräte-Gremien online abgestimmt werden.
Beteiligen können sich die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde ausschließlich via Internet. Auf der Plattform können Einsparpotentiale und Einnahmeverbesserungen vorgeschlagen werden, die kommentiert und bewertet werden können. Das Diskussionsforum wird moderiert.

Die eingebrachten Vorschläge werden zu allen Sitzungen der Gemeindegremien vorgelegt und beraten.

Die Vorschlagsphase ist befristet und lief für den Haushalt 2017 vom 20. Mai bis zum 12. August 2016. Die sich anschließende Abstimmungsphase war auf einen Monat anberaumt. Im September 2016 wurden die Ergebnisse durch die Verwaltung zusammengefasst, anschließend in den Gremien beraten und schließlich Anfang Dezember 2016 durch die Gemeindevertretung beschlossen.

Auf der Seite des Bürgerhaushalts wird eine ausführliche Statistik zu den Nutzerzahlen und den meistdiskutierten Themen veröffentlicht.
Bisher haben sich 166 Bürgerinnen und Bürger mit 167 Themen und 365 Beiträgen beteiligt (Stand Dezember 2016). Heidenrod hat knapp 8.000 Einwohner.

 

Kontakt

Gemeinde Heidenrod
Rathausstr. 9
65321 Heidenrod
Tel. 06120 79 -0
info@heidenrod.de
www.buergerhaushalt.gemeinde-heidenrod.de