Digitale Nachbarschaft (DiNa)

Veröffentlicht in: Kommune 4.0 | 0

Die freiwillig Engagierten können sich zu Multiplikatoren, so genannten „Scouts“, ausbilden lassen und im ehrenamtlichen kommunalen Umfeld Unterweisungen zu Themen wie …

• Verschlüsselte Kommunikation

• Sicheres Einkaufen und Bezahlen

• Umgang mit sozialen Medien

• Datensicherheit

• Spenden sammeln mit Hilfe des Internets

… durchführen. Den Scouts wird durch den Verein umfangreiches kostenfreies Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt:

• Basistexte zu den Grundlagen der Internetsicherheit

• Tutorials, die einen Einstieg in viele Themen bieten

• Online-Selbstlernkurse zum sicheren Umgang mit dem Internet

•  Live-Webinare, bei denen einmal im Monat Experten Schulungen durchführen

Um Scout zu werden, müssen zwei Selbstlernkurse zu Internet-Themen sowie einer zu Pädagogik und Didaktik besucht und ein Abschlusstest bestanden werden. Im Anschluss an die Weiterbildung erhalten die Scouts ein Zertifikat. Außerdem wird ihnen eine Präsentation für eigene Schulungen zur Verfügung gestellt sowie ein Handbuch mit Informationen und Übungen für die Kursteilnehmenden.

Darüber hinaus können sich die Multiplikatoren in einer eigenen deutschlandweiten Online-Community über inhaltliche Fragen sowie Erfahrungen austauschen.

Über die Website der Initiative können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger Scouts in ihrer Nähe anzeigen lassen.

Die Initiative „Digitale Nachbarschaft“ war 2016 Preisträger des Wettbewerbs „Deutschland – Land der Ideen“.

Kontakt:

Deutschland sicher im Netz e.V.
Albrechtstr. 10 b
10117 Berlin
Tel. 030 767581-550
dina@digitale-nachbarschaft.de
www.digitale-nachbarschaft.de