Kiel-Wiki

Veröffentlicht in: Kommune 4.0 | 0

Ein Regiowiki oder Stadt-Wiki wird meist initiiert, um eine Region ganzheitlich abzudecken und die Leerstellen zwischen der „großen“ Wikipedia und den tagesaktuellen Ereignissen der lokalen Medien zu füllen Das Portal ist in neun Themenblöcke unterteilt: Stadt, Kunst & Kultur, Schule, Uni & Bildung, Tourismus, Organisationen, Personen, Geschichte, Sport & Freizeit und Stadtgespräch. Ferner werden in der Rubrik Jahrestage besondere Ereignisse hervorgehoben. Texte und Bilder können sowohl auf dem Portal selbst eingestellt als auch per E-Mail zugesandt werden. Alle Eingänge werden vor Veröffentlichung in Bezug auf Urheberrechte und Datenschutz überprüft. Des größten Zuspruchs innerhalb der einzelnen Kategorien erfreuen sich die Artikel zu einzelnen Straßen und die Debatte um die Umbenennung des Hindenburg-Ufers.

Dennoch zeigt die Zahl der Seitenaufrufe und die der registrierten Autoren, dass das Portal von den Bürgern angenommen wird. Wie bei jeder Form der Bürgerbeteiligung (gerade auch Wikis) übersteigt die Zahl der passiven Nutzer die der aktiv Beitragenden um ein Vielfaches.

Der Organisator des Projekts Kiel-Wiki ist der Kieler Jurist und Einzelhändler Patrik Coquelin, der Kiel-Wiki im Mai 2013 gründete. Seit der Gründung registrierten sich 440 Personen als Autorinnen und Autoren, die seitdem insgesamt 4.407 Artikel verfassten (Stand Juni 2020). Dies ist angesichts der Einwohneranzahl von 246.000 der Landeshauptstadt ausbaufähig, entspricht aber dem Durchschnitt anderer Wikis auf lokaler Ebene.

Das Projekt nutzt MediaWiki, eine freie und kostenlose Wiki-Software, die als de-facto-Standard für Regio- und Stadtwikis gilt. Kiel Wiki ist nicht-kommerziell sowie werbefrei und die Mitarbeit steht jedem Interessierten offen.

Kontakt:

Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte
Fleethörn Rathaus
24103 Kiel
Rolf Fischer, Vorsitzender
Tel.: 0431 901-3962
admin@kiel-wiki.de
www.kiel-wiki.de