Mein Dorf 55-plus – Trotz Alter bleibe ich!

Eingetragen bei: Digitale Kommune | 0

Das Projekt „Mein Dorf 55-plus – Trotz Alter bleibe ich!“ wurde an der Fakultät für Mathematik und Informatik der FernUniversität in Hagen entwickelt. Es handelt sich um eine App, die in erster Linie die Kontaktaufnahme und -pflege älterer Menschen im ländlichen Raum zum Ziel hat.

Im Frühjahr 2016 wurde die App durch die Studierenden vorgestellt, anschließend führte das Konsortium des Projekts die Entwicklung fort und leitete die Einführung in den Dörfern. Die App steht allen Interessierten kostenlos auf Tablet, Smartphone und PC zur Verfügung.

Langfristig soll mit Hilfe der App ein Freundes- und Sozialkreis aufgebaut werden, der sich gegenseitig unterstützt und das Leben in einem Dorf mit fehlender Infrastruktur auch im Alter möglich macht. Die Hilfe kann dabei bis zu handwerklicher Unterstützung gehen. Die durch das Lehrgebiet Kooperative Systeme der FernUniversität in Hagen entwickelte Technik soll dazu beitragen, die soziale Vernetzung und die gegenseitige Fürsorge älterer Menschen in dörflicher Umgebung zu fördern.

Das Nassauer Land als Testgebiet der App ist mit 54.000 Menschen in 60 Dörfern besonders stark vom demografischen Wandel betroffen, so dass ältere Menschen sich oft mit der Situation konfrontiert sehen, dass ihre Kinder aus den Orten weggezogen sind und auch der Einzelhandel oder andere Einrichtungen schließen.

Die App ist unkompliziert zu handhaben und kann von initiierten Projekten und Treffen bis zur Anfrage einer Fahrgemeinschaft zum nächsten Supermarkt alle Bedürfnisse abdecken. Vorgesehen ist mindestens ein „Kümmerer“ bzw. eine „Kümmerin“ pro Dorf als zentrale Kontaktperson. Es gibt in der Regel eine Einführung für nicht Technik-affine Senioren.

Die App bietet zudem einen geschützten, lokal begrenzten Raum, in dem die Menschen vertrauensvoll kommunizieren können. „Mein Dorf 55-plus“ ist Teil des Kooperationsprojektes „Mein Dorf 55plus“ der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Es wird koordiniert durch die Initiative „55 plus-minus“. Letztere möchte Senioren, die noch nicht online sind, mit Tablets zu versorgen.

Kontakt:

FernUniversität Hagen

Fakultät für Mathematik und Informatik
Dr. Till Schümmer
Tel. 02331 987-4371
till.schuemmer@fernuni-hagen.de
www.fernuni-hagen.de

Initiative 55 plus-minus

Kirchplatz 5
56357 Marienfels
Tel. 06772 962362
ev.dekanat.st.goarshausen@ekhn-net.de
www.i55plusminus.de