mobilesdorf

Veröffentlicht in: Kommune 4.0 | 0

Während in Großstädten die Idee des Carsharing bereits verbreitet ist und immer mehr Anhänger findet, existieren kaum entsprechende Angebote auf dem Land. Hier setzt das Projekt mobilesdorfan und bietet mit seiner Webanwendung Interessierten die Möglichkeit, Carsharing auch abseits der Ballungsräume anzubieten. So soll eine flexible Alternative zum öffentlichen Personennahverkehr angeboten werden, der in ländlichen Gebieten oft unzureichend ist. Auch kleineren Kommunen oder etwa Vereinen soll so ein Alternativ-Modell vermittelt werden.

Mit dem Buchungsportal mobilesdorf können Nutzerinnen und Nutzer Buchungen vornehmen und bereits bestehende bearbeiten. Die Verfügbarkeit der Fahrzeuge in der Umgebung ist dabei jederzeit einsehbar. Es können beliebig viele Fahrzeuge angelegt werden. Dabei werden Elektrofahrzeuge besonders unterstützt.
Über das Portal kann ein Preismodell hinterlegt werden, das automatische Abrechnungen generiert und an die Benutzer sendet.

Die Software ist flexibel an den jeweiligen Bedarf anpassbar und erweiterbar. Freie Plätze können über eine Mitfahrerzentrale angeboten werden oder es kann nach einem Fahrer gesucht werden, wenn der Fahrzeughalter selbst nicht fahren möchte.

Unter den Nutzern finden sich viele kleine Orte, die den Nachhaltigkeits- und Klimaschutzgedanken unterstützen wollen.

 

Kontakt

mobilesdorf / Leon Böhm
Lammerswiese 11
53945 Blankenheim
Tel. 01520 8815389

www.mobilesdorf.de