Sowohl der Kreistag als auch die Fachbereicheder Kreisverwaltung sind sich einig: Die aktuelle Internetseite ist nicht mehr modern und bürgerfreundlich.

HÖHN CONSULTING wurde beauftragt, die konzeptionelle Vorarbeit zu leisten, um im Anschluss die Internetseite zu überarbeiten. Zu Beginn wird daher der Status Quo erfasst. Auf den Ergebnissen aufbauend, werden die Anforderungen an die neue Internetseite und die User Experience erarbeitet.

Die Aufnahme der Anforderungen erfolgt gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen der Kreisverwaltung in Design-Thinking-Workshops. Im Mittelpunkt der Workshops stehen stets die Nutzer*innen der Internetseite und deren Bedürfnisse. Dies können die Angehörigen der Kreisverwaltung ebenso sein, wie Einwohnerinnen und Einwohner des Kreises oder auch alle Menschen, die ein Interesse an den Inhalten haben (z.B. Touristen).

Neben den Funktionalitäten der Homepage geht es auch um die Außenwahrnehmung, das sogenannte Look & Feel. Dabei geht es um Emotionen und Gefühle, die die Internetseite den Nutzer*innen vermitteln soll.

Ein weiteres Element – und auch mit das Relevanteste – ist der Inhalt der Internetseite. Er entscheidet, wie die Nutzer*innen die Nützlichkeit (Utility) der Internetseite bewerten. Die Vermittlung von Inhalten kann sowohl durch Texte als auch durch Grafiken oder Videos erfolgen.

Das letzte Element der User Experience ist die Barrierefreiheit (Accessibility). Dabei sind sowohl physiologischeals auch kognitive Barrieren zu berücksichtigen. Auch soll dem Umstand gerecht werden, dass bspw. Zugewanderte der deutschen Sprache noch nicht bzw. nur wenig mächtig sind.

Neben der User Experience geht es in der Neukonzeptionierung auch um die organisatorische Einbindung. Dadurch soll gewährleistet werden, dass die Inhalte regelmäßig und einfach aktuell gehalten werden. Die Internetseite einer Kreisverwaltung ist der zentrale Baustein, um Mehrwerte des E-Government zu realisieren. In dem Konzept werden daher auch die Potenziale desvon HÖHN CONSULTING maßgeblich mit entwickelten Bürgerportals einfließen, mittels dessen die Nutzer*innen und die Kreisverwaltung auf einfache Art und Weise interagieren können.

 

Ihr Ansprechpartner
Marcus Chall
Management Consultant
Festnetz: +49 (0) 431 210 89 491
Mobil: +49 (0) 151 40 77 13 18
E-Mail: marcus.chall@hoehn-consulting.de