Unser Vorgehen orientiert sich an der erprobten Methodik des „Verwaltungsscreenings“ der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt).

Dabei wird im Rahmen der Erarbeitung einer Agenda der in einer Kommune prioritär zu digitalisierenden Verwaltungsabläufe zunächst eine Bestandsaufnahme aller Prozesse durchgeführt, die aufgrund der Fallzahl, der aktuell gebundenen Ressourcen oder der politischen Priorität von besonderer Relevanz sind.

In einem weiteren Schritt werden die ermittelten Verwaltungsprozesse daraufhin überprüft, inwieweit sie sich für eine durchgängige Digitalisierung eignen. Besteht im Prozessverlauf regelmäßig persönlicher Beratungsbedarf? Müssen Originaldokumente vorgelegt werden? Sind eine rechtsverbindliche Unterschrift oder persönliches Erscheinen erforderlich? Sobald unser Team in Zusammenarbeit mit den Fachexpertinnen und Fachexperten der Kommune die relevanten Prozesse anhand dieser Fragen „gefiltert“ hat, ergibt sich ein priorisierter Katalog der für eine Digitalisierung in besonderer Weise geeigneten Verwaltungsaufgaben.

Die Umsetzung der konkreten Digitalisierungsziele schlagen wir in Form einer „Digitalen Werkstatt“ vor, in der Prozess- und IT-Spezialisten sowie repräsentative Vertreterinnen und Vertreter der Zielgruppe einer digitalisierten Verwaltungsaufgabe unter Leitung von HÖHN CONSULTING deren möglichst wirtschaftliche und bedarfsgerechte Digitalisierung initiieren und begleiten.

Dabei beachtet unser Team die nachweislich erfolgsträchtigen Prinzipien eines agilen Projektmanagements. Hierbei entsteht eine digitale Lösung in einer Reihe von aufeinanderfolgenden kurzen Entwicklungsetappen, in denen das Endprodukt stufenweise reift und dabei in festen Abständen hinsichtlich seiner Praxiseignung überprüft und ggf. optimiert wird.

Für alle Phasen der Verwaltungsdigitalisierung hält HÖHN CONSULTING geeignete Werkzeuge bereit, die ressourcenschonend Transparenz schaffen. Mit der Begleitung durch HÖHN CONSULTING erreichen Kommunen eine an den jeweiligen Prioritäten ausgerichtete stufenweise Digitalisierung der Verwaltungsaufgaben, die sich am größtmöglichen Nutzen orientiert und stets das Mach- und Finanzierbare im Blick behält.

 

Ihr Ansprechpartner
Thomas Höhn
Geschäftsführer
Festnetz: +49 (0) 431 210 89 491
Mobil: +49 (0) 160 44 44 653
E-Mail: thomas.hoehn@hoehn-consulting.de